Sie sind hier:
  • Willkommen

Willkommen

Arne Frankenstein vor dem Bremer Rathaus
Foto: Tristan Vankann / fotoetage

Liebe Besucherinnen und Besucher,
herzlich willkommen auf den Internetseiten des Landesbehindertenbeauftragten der Freien Hansestadt Bremen.

Hier finden Sie umfassende Informationen und Dokumente über die Arbeit meiner Dienststelle.
Über weitere Anregungen und Meinungen, Lob und Kritik sind wir dankbar.

Ihr
Arne Frankenstein
Der Landesbehindertenbeauftragte

Eine Übersicht aller anstehenden Veranstaltungen finden Sie hier.

Einladung zur Filmreihe "Psychiatrie anders denken"

Von Oktober 2021 bis Januar 2022 werden wir uns in Kooperation mit der Kritischen Initiative für Vielfalt und Inklusion (KIVI) sowie dem CITY 46, in Anlehnung an vier tolle Filme, mit der Psychiatrie im Land Bremen von gestern, heute und morgen beschäftigen. Neben den Kinofilmen freuen wir uns auf spannende Gesprächspartner:innen. Die Teilnahme ist kostenlos. Endlich wieder Kino, wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!
WEITER

Einladung zur Veranstaltung "Aus der Pandemie lernen"

Händedesinfektion, Handschuhe sowie eine Maske sind zu sehen

Am Montag, 8. November von 16 bis 19 Uhr wollen wir gemeinsam mit Ihnen folgende Fragen nachgehen: Wie war die Zeit für behinderte Menschen während Corona? Was hätte besser funktionieren müssen? Welche Probleme wurden bisher nicht angesprochen? Einerseits wollen wir auf die vergangenen eineinhalb Jahre schauen. Andererseits möchten wir daraus ableiten, wie wir in Zukunft besser handeln können. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! WEITER

Prozess zur Fortschreibung des Landesaktionsplans geht in die entscheidende Phase

Teilnehmer:innen an einer Hybrid-Sitzung zur Fortschreibung

Die dritte und damit letzte Sitzungsrunde der Arbeitsgruppen zur Fortschreibung des Landesaktionsplans zur Umsetzung der UN-BRK steht an. Die Senatsressorts werden die eingereichten Vorschläge bewerten. Die Sitzungen finden in Hybrid-Format statt. WEITER

Eine inklusive Gesellschaft ist eine krisenfestere Gesellschaft

Arne Frankenstein in seinem Büro.

Teilhabe heißt für Arne Frankenstein vor allem: Keine Aussonderung mehr! Aus seiner Sicht müssen wir unser Zusammenleben überall inklusiv gestalten - wir haben also noch viel zu tun. Diese Position verdeutlicht das Interview des Beauftragten mit dem Weser Kurier von Ende September. WEITER

So hängt die Corona-Pandemie behinderte Menschen weiter ab

Großaufnahme Arne Frankenstein

Nicht zur Arbeit gehen zu können, ausfallende Aktivitäten – das trifft vor allem die, die ohnehin oft ausgegrenzt sind. Bremens Landesbehindertenbeauftragter sorgt sich. In einem Video-Interview bei buten un binnen hat Arne Frankenstein zur aktuellen Situation Stellung bezogen. WEITER

Diskriminierung muss ganzheitlich bekämpft werden

Bunte Umrisse und Schatten von unterschiedlichen Menschen.

Brebau, Feuerwehr oder Polizei – die drei Bremer Institutionen sorgten wegen diskriminierendem Verhalten in der jüngsten Vergangenheit für Schlagzeilen. Die Landesfrauenbeauftragte Bettina Wilhelm und der Landesbehindertenbeauftragte Arne Frankenstein sehen in den Vorkommnissen keine Einzelfälle.WEITER

Weitere Meldungen

Ältere Meldungen

Informationen zur Corona Pandemie

Portrait Arne Frankenstein

Arne Frankenstein unterstützt die Fotoaktion Gesicht zeigen gegen Corona mit dem Statement:

Priorisierte Impfungen gehören zu einem schlüssigen Gesamtkonzept gegen Corona. Nur mit baldiger Herdenimmunität kann unser gemeinsame Weg in eine inklusive Zukunft gelingen.


Die Website Bremen–Gegen–Corona bietet umfangreiche Informationen in Leichter Sprache, Deutscher Gebärdensprache und mehreren Fremdsprachen.

Weitere Informationen zur Arbeit des Büros des Landesbehindertenbeauftragten zur Corona-Pandemie